Ideen und Materialien tauschen, Aktionen planen und durchführen, vernetzen und Kekse essen ergibt: Nandu! Als herrschaftskritisches, intergalaktisches Netzwerk unabhängiger Aktivist_innen und Gruppen setzen wir uns nicht nur für gesellschaftliche Tierbefreiung, sondern auch Ökologie, leckeres Essen für alle und viele weitere emanzipatorische Ideen ein. Mehr erfahren und mitmachen.

Anti-Milch-Aktion in Regensburg

Im Rahmen der bundesweiten "SagNeinzuMilch" Kampagne (www.sagneinzumilch.de) waren am 08.09.2013 (verkaufsoffener Sonntag) in Regensburg Aktivist*innen von der Nandu-Ortsgruppe Regensburg mit den aktuellen Kampagne-Flyern, den  "Ausgemolken" und "Kühe sind keine Sahneschnitten" Flyern von Nandu unterwegs. In Kuhkostümen machten wir auf uns aufmerksam, wir brachten Leute zum Lachen, diskutierten über die negativen Folgen des Milchkonsums und über Tierausbeutung.

TBK 2013 vom 31.7. bis 4.8. im freiLand Potsdam

Tier-/Totalbefreiungskongress 2013 – Von Single Issue zu Total Liberation.
www.tbk2013.org | In Kooperation mit: www.jukss.de | Bitte weitersagen/werben!!!
Gemeinsame Vorbereitung („Bauwoche“) bereits ab 24.7. im freiLand Potsdam!

Übergreifend und öffnend:

Solidarität mit den Wetteren 11

Einige Eindrücke der Kundgebung heute vor der belgischen Botschaft in Berlin.

Hier gibt's Details über die Hintergründe.

"Sag Nein zu Milch"-Kampagne startet am 1.6.2013

Am 1. Juni ist der von der Milchlobby eingeführte "Tag der Milch" und in der Zeit um den 1. Juni herum wird die Milchlobby besonders viel Energie in Öffentlichkeits- und Medienarbeit investieren, um Milch als gesundes, unproblematisches Lebensmittel zu präsentieren. Lasst uns in der Aktionswoche vom 1. bis 8. Juni 2013 eine Gegenstimme bilden! In verschiedenen Städten werden in dieser Zeit dezentrale Aktionen durchgeführt werden, die von regionaler und bundesweiter Pressearbeit begleitet werden.

Kundgebung gegen die Kriminalisierung belgischer Gentechnik-Gegner_innen

Montag, 27.05.2013, 16:00 Uhr
Kundgebung vor der belgischen Botschaft - Demo in front of the Belgian embassy
Jägerstraße 52-53, Berlin Mitte
Info: wetteren [at] nandu [dot] net

Gentechnik ist kriminell, nicht der legitime Widerstand
Solidarität mit den Feldbefreier_innen von Wetteren

Wir fordern den belgischen Staat auf, die Gentechnikgegner_innen von Wetteren freizusprechen und die Förderung der Agro-Gentechnik umgehend zu beenden.

GMOs are a crime, not the legitimate resistance

Inhalt abgleichen