Ideen und Materialien tauschen, Aktionen planen und durchführen, vernetzen und Kekse essen ergibt: Nandu! Als herrschaftskritisches, intergalaktisches Netzwerk unabhängiger Aktivist_innen und Gruppen setzen wir uns nicht nur für gesellschaftliche Tierbefreiung, sondern auch Ökologie, leckeres Essen für alle und viele weitere emanzipatorische Ideen ein. Mehr erfahren und mitmachen.

Spendenaufruf zum "Boehringer-Prozess"

Beim sogenannten "Boehringer-Prozess" handelt es sich um die Prozesse gegen die ehemaligen Besetzer*innen des Boehringer-Geländes in Hannover. Die Besetzung fand 2009 statt und sollte damals den Bau eines sogenannten "Tierimpfstoffzentrums" von Boehringer-Ingelheim verhindern, welches mittlerweile fast fertiggestellt ist und in dem noch in diesem Jahr Versuche an über tausend Schweinen und später auch an Rindern durchgeführt werden, um Impfstoffe für die Optimierung der Massentierhaltung zu entwickeln.

Vegane Straßen-/Sommerfeste 2012

Diesen Sommer gibt es hierzulande wieder 3 (in Worten: drei) große vegane Sommerfeste.

  • Am 27. Mai auf dem Stuttgarter Marktplatz: Veggie Street Day Stuttgart 2012.
  • Am 11. August auf dem Dortmunder Reinoldikirchplatz: Veggie Street Day Dortmund 2012.
  • Am 18. August auf dem Berliner Alexanderplatz: Vegan-Vegetarisches Sommerfest 2012.

Näheres samt Beschreibungen und Links findet Ihr Im Kalender sowie in der Aktionsübersicht.

Critical Mast Fahrradtour rund um Wietze

Aktionsfahrradtour zu Mastanlagen, Bauplätzen und Schlachtfabrik rund um Europas größten Schlachthof in Wietze bei Celle, mit Errichtung mehrtägiger Direct Action Camps samt selbstorganisierter Versorgung und bunten Aktionen.
 
Wann? 5.5. bis 28.5.2012
 
Weitere Infos unter
 
 

Widerstand gegen die Armee ist immer noch lebenswichtig

Vor einigen Tagen ist mal wieder eine Anti-Militaristin ins Gefängnis gegangen, weil sie gegen die deutsche Angriffsarmee nicht nur Plakate hochhält, sondern einen ihrer Transporte blockiert hat.

Wietze Vortragstour im März/April 2012

Vortragstour im März/April 2012, über Europas größte Hühnerschlachtfabrik in Wietze bei Celle.

In Wietze bei Celle steht Europas größte Hühnerschlachtfabrik. Bei voller Auslastung könnten hier 7-8 Tiere pro Sekunde getötet werden, das wären dann 2,6 Millionen pro Woche. Seit der Eröffnung im August 2011 läuft die Fabrik jedoch zunächst im Teilbetrieb. Es fehlen die Zulieferbetriebe. 420 Mastanlagen für je 40.000 Hühner im Umkreis von 150 km wären nötig. Dass sich bisher erst etwa 20 Landwirte entschieden haben, 500.000€ für den Bau einer solchen Anlage zu investieren, liegt nicht zuletzt an dem beachtlichen Protest und Widerstand dagegen. Mahnwachen, Demonstrationen, Besetzungen, Brandanschläge und vieles weitere brachten das Thema in den letzten zwei Jahren immer wieder in die Medien.

Inhalt abgleichen