Puddingkuchen

Teig:
500g Weizen-Mehl
250g Zucker
200g Magarine
2 EL Weichweizengrieß
Prise Salz
1 Tüte Vanille Zucker (8 bis 10g)
1 Tüte Backpulver
1 EL Kakao (kann auch weggelassen werden für die helle Teigvariante, z.B. bei Stachelbeeren oder Pfaumen)
etwas Wasser

Füllung:
1 Glas Früchte 350 bis 400g, z.B. Kirschen (Sauerkirschen, Schattenmorellen), Heidelbeeren, Stachelbeeren, Pflaumen, Erdbeeren ….
alternativ 400 g gefrohrene Himbeeren, Erdbeeren oder Waldfrüchte)

Variante mit Schokopudding:
100g Speisestärke
1 EL Schoko-Sojamilch oder 1 EL Sojamilch + 1 EL Kakao (alternativ 1 L Sojamilch mit 2 Päckchen Schokoladenpuddingpulver)
1 EL Kakao
100g Zucker (8 EL)

Variante mit Vanillepudding:
100g Speisestärke
1 EL Vanille-Sojamilch oder 1 EL Sojamilch + 1x Vanille Zucker (8 - 10g) (alternativ 1 L Sojamilch mit 2 Päckchen Vanillepuddingpulver)
50g Zucker (4 EL)

26er oder 28er Springform

Die trockenen Zutaten für den Teig in einer Schüssel vermengen (500g Mehl, 250g Zucker, Prise Salz, Backpulver und Vanille-Zucker), die Margarine in einem Topf auf dem Herd schmelzen, bis sie flüssig ist. Etwa 3/4 der flüssigen Margarine in die Schüssel mit den Teigzutaten unter Rühren geben, so dass die Magarine sich mit dem Mehl etc. verbunden hat. Jetzt ist es noch kein Teig, da noch nicht genug Flüssigkeit zugeführt wurde. Langsam etwas Wasser unter Rühren und Kneten hinzugeben, bis ein fester knetbarer Teig entstanden ist. Jetzt die ca. 2 EL Grieß dazugeben und unterkneten, ggf. mit ganz wenig zusätzlichem Wasser, so dass alles gut vermischt ist. Ein Viertel des Teiges abnehmen, dieser bleibt für die Streusel. Den Esslöffel Kakao bei Bedarf in den verbeibenden Teig verkneten, so dass der Teig einheitlich kakaobraun wird.

Die Springform einfetten und den großen Teil des Teiges in der Form auskneten, so dass der Boden und die Seiten mit Teig bedeckt sind, es soll eine Teigschale in der Kuchenform sein. In diese Teigschale wird die Füllung, der Pudding mit den Früchten gefüllt. Für die Streusel die restliche Margarine mit dem restlichen Teig vermischen und durchkneten. Aus diesem Teig werden die Streusel gezupft und später auf dem Kuchen verteilt.

Für die Füllung wird ein Pudding gekocht. Die Speisestärke (oder das Puddingpulver) und bei Schokopudding den Kakao in eine große Tasse geben und mit etwas Sojamilch verrühren, so dass keine Klumpen übrig sind. Den großen Rest der Sojamilch mit dem Zucker und ggf. Vanillezucker in einem Topf zum Kochen bringen. Achtung, es kocht leicht über und kann anbrennen. In die kochende Sojamilch jetzt langsam die angerührte Sojamilch mit der Stärke oder dem Puddingpulver aus der Tasse unter Rühren eingiessen, so dass keine Klumpen entstehen. Alles ca. 1 Minute unter stetigem Rühren aufkochen, sonst könnte es anbrennen. Diese Masse jetzt in die Teigschale des Kuchen einfüllen, so dass es sich gleichmäßig verteilt. Von den Früchten falls im Glas, den Saft abgießen- der Saft wird für den Kuchen nicht benötigt. Er kann als Schorle getrunken werden. Die Früchte aus dem Glas oder die gefrohrenen Früchte jetzt gleichmäßig auf dem Pudding des Kuchens verteilen. Danach aus dem restlichen Teig Streusel zupfen und auf dem Kuchen verteilen, so dass alles bedeckt ist.

Den Kuchen bei ca. 220°C im Backofen ca. 20 Min. Backen, den Backofen 10 Min. ausschalten und danach bei 200°C weitere 20 Min. backen. Den Kuchen nach dem Backen abkühlen lassen, am besten schmeckt er am nächsten und übernächsten Tag, dann ist alles durchgezogen und das Aroma hat sich verteilt. Bitte kühl lagern.

Achtung, bitte innerhalb von 3 Tagen verbrauchen.



Impressum - Rechtliches - Druckversion